Erklärung der Fachbegriffe:
Adjektiv: Adjektive sind Eigenschaftswörter.

Adverb: Adverbien sind Umstandswörter.

Adverbiale: Das Adverbiale ist eine Umstandsergänzung oder Umstandsangabe.

Akkusativ: 4. Fall

Akkusativobjekt: Satzergänzung im 4. Fall

Aktiv: Die Tätigkeitsform bei Verben

Artikel: Begleiter eines Hauptwortes

Attribut: Ein Attribut ist eine Beifügung zum Zweck der näheren Bestimmung

Dativ: 3. Fall

Dativobjekt: Satzergänzung im 3. Fall

Deklination: Deklination / Deklinieren bedeutet die Beugung in verschiedene Fälle

Demonstrativpronomen: Hinweisendes Fürwort

Finale Konjunktion: Ziel- oder zweckgerichtetes Bindewort

Finit - Infinit: 
Finite Verbformen: bestimmte Zeitwortformen, Personalformen;
Infinite Verbformen: die unbestimmten Zeitwortformen wie der Infinitiv (die Grundform) und die Partizipien.

Finitum: Finites Verb, finiter Teil des zusammengesetzten Prädikats, Kern der Satzaussage

Flexion / Flektieren: Flektieren heißt Beugen: Flexion ist der Oberbegriff zu Deklination und Konjugation.

Frage- und Relativadverb: Umstandswort der Frage und des Bezuges, z. B. wohin, wo, weshalb, warum.

Funktion: Aufgabe

Futur: Zukunftsform des Verbs: Ich werde schwimmen.

Fragepronomen: Fragefürwort

Genitiv: 2. Fall

Genitivobjekt: Satzergänzung im 2. Fall

Genus: Grammatisches Geschlecht, welches nicht immer mit dem natürlichen Geschlecht übereinstimmt.

Gliedsatz: Nebensatz in der Funktion eines Satzgliedes

Hypotaxe: Unterordnung. Hypotaktisch: Unterordnende Satzverknüpfung.
Imperfekt: 1. Vergangenheit

Infinitiv: Grundform des Verbs, des Zeitwortes

Infinitivkonjunktion: Bindewort im Zusammenhang mit der Grundform

Indefinitpronomen: Unbestimmtes Fürwort

Kasus: Fall, in dem ein deklinierbares Wort stehen kann. 

Kasusselektion: Fallbestimmung eines Hauptwortes durch ein anderes Wort

Kausal: Begründend

Kausaladverb: Begründendes Umstandswort

Kausaladverbiale: Begründende Umstandsangabe

Kausale Konjunktion: Begründendes Bindewort

Kein Satzglied: Wörter, die weder Satzglied noch Attribut (Beifügung) sind

Konditionale Konjunktion: Bindewort, welches Bedingungen angibt

Konjugieren: Beugen eines Zeitwortes

Konjunktion: Bindewort

Konjunktionalsatz: Nebensatz, der durch ein (unterordnendes) Bindewort eingeleitet wird

Beiordnende Konjunktion: Beiordnendes Bindewort, wie z. B. und / oder / aber

Modale Konjunktion: Bindewort, welches die Art und Weise beschreibt.

Konjunktion 'ohne Bedeutung': Bindewort, welches keine angebbare Bedeutung hat, z. B. dass.

Satzteilkonjunktion: Bindewort, welches nur einzelne Satzteile verbindet.

Temporale Konjunktion: Bindewort, welches zeitliche Bezüge herstellt.

Konsekutive Konjunktion: Bindewort, welches Folgen andeutet.

Konzessive Konjunktion: Bindewort, welches Einräumungen anzeigt.

Lokal: Örtlich

Lokaladverb: Umstandswort des Ortes

Lokaladverbiale: Umstandsangabe des Ortes

Modal: Die Art und Weise, das Wie betreffend

Modaladverb: Umstandswort der Art und Weise

Modaladverbiale: Umstandsangabe der Art und Weise

Modalverben: Gruppe von Verben, die die Aussage eines Satzes modifizieren.

Nominativ: 1. Fall

Das Numerale: Das Zahlwort

Numerus: Die Anzahl: Oberbegriff für Singular und Plural.

Objekt: Ergänzung im Satz
Parataxe: Parataxe / parataktisch: Gleichordnung / gleichordnend

Partikel: Oberbegriff für Adverb, Konjunktion und Präpositionen

Partizip: Unbestimmte Verbform; das Partizip II wird für die Zeitenbildung gebraucht.

Passiv: Die Leideform bei Verben: Ich werde geschimpft.

Personalpronomen: Persönliches Fürwort

Perfekt: 2. Vergangenheit

Plural: Mehrzahl

Plusquamperfekt: 3. Vergangenheit

Possessivpronomen: Besitzanzeigendes Fürwort

Prädikat: Satzaussage

Prädikativ: Auch Prädikatsnomen: Nichtverbaler Teil des Prädikats

Unbestimmter Prädikatsteil: Unbestimmter Teil der Satzaussage bei mehrteiligen Satzaussagen

Präposition: Verhältniswort

Präpositionaler Ausdruck: Ausdruck, der Präposition enthält: "mit dem Hammer, auf den Freund, auf dem Bahnhof"

Präpositionalobjekt: Satzergänzung mit Präposition

Präsens: Gegenwart

Pronomen, allgemein: Fürwort

Pronominaladverb: Umstandswort, welches sich aus Adverb und Präposition zusammensetzt.

Reflexiv: Rückbezüglich

Reflexivpronomen: Rückbezügliches Fürwort

Relativpronomen: Bezügliches Fürwort

Relativsatz: Nebensatz, der mit Relativpronomen oder Relativadverb eingeleitet wird.

Satzfrage: Frage, die nur durch die Spitzenstellung des Zeitwortes erzeugt wird und die mit Ja oder Nein zu beantworten ist.

Satzglieder: Im Satz relativ frei verschiebbare Einheiten

Singular: Einzahl

Stammvokal: Hauptvokal, Hauptselbstlaut eines Verbs

Steigerung: Steigerung zu der Eigenschaftswörter und Umstandswörterfähig sind.

Subjekt: Satzgegenstand

Substantiv: Hauptwort; Namenwort; Nomen

Substantivierung: Wort aus einer anderen Wortart wird zum Hauptwort gemacht.

Syntax / syntaktisch: Die Lehre vom Satz, den Satzbau betreffend

Temporal: Zeitlich

Temporaladverb: Umstandswort der Zeit

Temporaladverbiale: Umstandsangabe der Zeit

Verb: Zeitwort; Tunwort

Verbaladjektiv: Eigenschaftswort, welches von einem Verb abstammt.

Wortfrage: Frage, die durch ein Fragewort, z. B. Wo, wer, warum, eingeleitet wird und auf die man nicht mit Ja oder Nein antworten kann.
 Zur Startseite