Satzglieder
Als Satzglieder werden Teile eines Satzes bezeichnet, die folgende Bedingungen erfüllen:
1. Sie sind mit einer Satzgliedfrage erfragbar, normalerweise vom Prädikat aus.
2. Sie sind innerhalb eines Satzes verschiebbar.
3. Sie sind durch andere gleichwertige Ausdrücke ersetzbar:

Satzglieder können einfache Wörter, Wortgruppen oder auch Nebensätze, die dann Gliedsätze genannt werden, sein:

I. Beispiel:
Vater
schenkt
dir
morgen
ein neues Fahrrad.
Ich
kaufe
der Mutter
am Freitag
etwas Schönes..
Die Kinder
geben
den Eltern
nächsten Sommer
ihr Taschen- geld
Subjekt
Prädikat
Dativobjekt
Temporal-
adverbiale
Akkusativ-
objekt
Wer?
tut was?
Wem?
Wann?
Wen oder was?
==>Die einzelnen Teile sind abfragbar, sind durch längere Ausdrücke oder einfache Wörter ersetzbar.
II.Beispiel:
Vater
schenkt
dir
morgen
ein neues Fahrrad
Mir
kauft
am Dienstag
die Mutter
ein neues Fahrrad
Ein neues Rad
gebe
ich
dir
nächsten Sommer
==>Die Satzglieder sind austauschbar bzw. verschiebbar!

III.Beispiel:

Wer sein Kind liebt,
kauft
 ihm,
wenn es Sommer ist,
was es sich wünscht.
Subjekt
Prädikat
Dativobjekt
Temporal-
adverbiale
Akkusativ-
objekt
Wer?
Was tut?
 Wem?
Wann?
Was?
==>Selbst Nebensätze können ein Satzglied repräsentieren!

Textverständnistest
Satzgliederübersicht
Startseite