Schyren-Gymnasium Pfaffenhofen
Niederscheyerer Straße 4 • 85276 Pfaffenhofen an der Ilm Telefon: 08441 898120 
Fax: 08441 898115  •  E-Mail an die Schulleitung, das Sekretariat, die Verwaltung(1):
kontakt@schyren-gymnasium.de
Anfahrt: google                                      







 



Polenaustausch 2007

Unser Partnerlandkreis Tarnów liegt im Südosten Polens, nahe dem Tatragebirge und der Kulturmetropole Krakau. Vom Landkreis Pfaffenhofen gefördert und bei einer Studienfahrt nach Tarnów im vergangenen Schuljahr vorbereitet, konnte dieses Mal ein erster regulärer Schüleraustausch über die Bühne gehen.

Die polnischen Austauschschlerinnen aus Tarnw sangen mit Untersttzung ihres Lehrers Rafal Szydlowski a cappella ein polnisches Lied

Im Dezember war es soweit: Neun Schülerinnen aus dem Lyzeum Nr. 2 in Dąbrowa Tarnowska besuchten Pfaffenhofen. Zusammen mit ihren Austauschpartnerinnen nahmen sie an Ausflügen nach München, in das Römische Regensburg und zum Kloster Scheyern, aber natürlich auch am regulären Unterricht teil. Im Landratsamt wurde die Gruppe von Landrat Rudi Engelhard empfangen – ein reichhaltiges Pensum für eine Besuchswoche!

Vom 14. bis 22. April fand dann der Gegenbesuch in Südpolen statt: Zum vielfältigen Programm, das die Gastgeber vorbereitet hatten, gehörten eine Führung durch das weltbekannte Salzbergwerk Wieliczka und eine Floßfahrt auf dem polnisch-slowakischen Grenzfluss Dunajec, aber auch eine Stadtführung durch das historische Tarnów, ein Sportprogramm, abendliches Grillen und natürlich auch eine Visite im Landratsamt. Bei Besuchen an der Gastschule konnten sich die Schülerinnen ein Bild von dem für sie ungewohnten polnischen Schulsystem machen; im Rahmen eines von Betreuungslehrer Rafał Szydłowski initiierten Sprachlehreprojektes wurden gemeinsam deutsch-polnische Wortschatzübereinstimmungen erarbeitet - mit dem Ergebnis, dass auch die Pfaffenhofenerinnen vieles von der nun gar nicht mehr so fremden Landessprache mit nach Hause nahmen. Beim rührenden Abschied von den Gastfamilien am Bahnhof von Tarnów zeigte sich, dass in der kurzen Zeit doch sehr herzliche Kontakte entstanden waren.

Den Abschluss des Programmes bildete ein dreitägiger Aufenthalt in Krakau: Hautnah mitzuerleben war dort der spannungsreiche gesellschaftliche Wandel, der sich derzeit in Polen vollzieht, beim „Marsch der Toleranz“, einer in dem konservativ geprägten Land noch immer höchst umstrittenen Variante des „regenbogenfarbigen“ Christopher Street Day, den die Pfaffenhofener Gruppe im Krakauer Stadtzentrum interessiert beobachtete. Das Programm umfasste neben dem Besuch des Wawel-Schlosses, der Marienkirche und des Nationalmuseums auch eine Führung durch die Gedenkstätte Auschwitz.
Nach den guten Erfahrungen und dem reibungslosen Ablauf hoffen beide Seiten, das Austauschprojekt in den nächsten Schuljahren ausbauen zu können.

Roland Scheerer

 


Zurück zur Startseite des SGP