Schyren-Gymnasium Pfaffenhofen
Niederscheyerer Straße 4 • 85276 Pfaffenhofen an der Ilm Telefon: 08441 898120 
Fax: 08441 898115  •  E-Mail an die Schulleitung, das Sekretariat, die Verwaltung(1):
kontakt@schyren-gymnasium.de
E-Mail an den Webmaster: admin@schyren-gymnasium.de
Anfahrt: google                                      Krankmeldungen







 


16. April 2014, 16. Kalenderwoche - 15:13:08 Uhr

Evangelische Religionslehre

Bitte wählen Sie in der "Kreuzgraphik" ein Sie interessierendes Thema!
Kreuzgraphik
Unser Lehrplan
Wie an jeder anderen Schule in Bayern auch richtet sich der Unterricht in Evangelischer Religionslehre am Schyren-Gymnsium nach den derzeit gültigen Lehrplänen. In jeder Jahrgangsstufe gibt es Themen, die unseren Schülerinnen und Schülern konkrete Lebenshilfe geben wollen, daneben steht selbstverständlich die Information über Traditionen und Inhalte des christlichen Glaubens und außerchristlicher Daseinsauslegungen. Antworten christlichen Denkens zu Fragen, Nöten und Herausforderungen unserer Zeit haben ebenso ihren Raum im Evangelischen Religionsunterricht wie die Begegnung mit dem Wort der Bibel. Die Problemorientierung wird weder gegen die Bibelorientierung ausgespielt noch umgekehrt.

Ein wichtiger Theologe!

Situation des Evangelischen Religionsunterrichts
Ca. 250 Schüler besuchen im Durchschnitt den Religionsunterricht in Evangelischer Religionslehre am Schyren-Gymnasium in den Jahrgangsstufen 5 bis 12. Wegen unserer Diaspora-Situation werden in wechselndem Maße Schüler einer Jahrgangsstufe zu einer Religionsunterrichtsgruppe zusammengefasst. Der Unterricht findet stets zur regulären Schulzeit zeitlich parallel zum katholischen Unterricht und zu dem im Fach Ethik statt.
Unser konkretes Anliegen in Pfaffenhofen stellt die Stärkung einer protestantischen Identität bei den Schülern dar. Die evangelischen Schüler sind sich ihres Minderheitsstatus in der Diaspora meist durchaus bewusst, empfinden diesen aber häufig auch als etwas Besonderes.

Noch ein wichtiger Theologe!

Teilnahme von Ungetauften am Evangelischen Religionsunterricht
Als erfreulich und belebend empfinden wir, dass an unserem Unterricht nicht wenig Schüler, die nicht getauft sind, auf Antrag hin teilnehmen. Voraussetzung für den Besuch des evangelischen Religionsunterrichts von Ungetauften, die keiner anderen Religionsgemeinschaft angehören, ist ein unterschriebener Antrag auf Teilnahme am Evangelischen Religionsunterricht, der über die Schule an unser evangelisch-lutherisches Dekanat in Ingolstadt geleitet wird. Er wird in der Regel genehmigt. Dieser Antrag ist nur einmalig beim Eintritt in das Schyren-Gymnasium zu stellen und gilt bis auf Widerruf.

Ökumene
Die Beziehungen zur Fachschaft Katholische Religionslehre sind gut, mehrmals im Jahr werden derzeit ökumenische Gottesdienste gefeiert.  Es gibt auch positive Kontakte zur Evangelischen, baptistischen Freikirche in Pfaffenhofen.

Bibel
Die Bibel bzw. biblische Texte spielen auf jeder Jahrgangsstufe im Unterricht eine wichtig Rolle. Während wir in der Unterstufe mit einer kindergerechten Schulbibel arbeiten und die Schülerinnen und Schüler Einblick in Schöpfungstexte und Königsgeschichten, aber auch in Wunder und  Gleichnisse Jesu erhalten, arbeiten wir bereits in der 7. Jahrgangstufe z. T. an Orginaltexten zum Beispiel aus dem Galaterbrief und der Apostelgeschichte. In der 9. Jahrgangsstufe erhalten die Schüler die Fähigkeit des Umgangs mit dem Neuen Testament und setzen sich intensiv mit den Evangelientexten auseinander. Auch in den folgenden Jahren wird immer wieder mit der Bibel gearbeitet, die  auch zugelassenes Hilfsmittel für die Abiturprüfung im Grundkurs Evangelische Religionslehre ist.

Kirche
Die positiven Beziehungen zur Evangelisch-lutherischen Gemeinde in Pfaffenhofen und die Zusammenarbeit mit den Pfarrern sind hervorzuheben. Wir freuen uns, dass sie immer wieder bei Schulgottesdiensten mitmachen oder die Schulgottesdienste gestalten, andererseits geben wir auch gerne Informationen und Einladungen der Gemeinde an unsere Schüler weiter.
Links nach außen:


Zurück zum Seitenanfang
Zur Startseite 

 (Hans-Georg Haehnel)