Partizip
Man unterscheidet im Deutschen heute nur noch zwischen Partizip I und Partizip II.  Es handelt sich dabei um infinite Formen eines Verbs.
Das Partizip I wird durch Anhängen eines -d an den Infinitiv eines Verbs gebildet: laufen: laufend; schlafen: schlafend;
Das Partizip II endet bei den starken Verben auf -en, bei den schwachen auf -(e)t.
laufen: gelaufen; schlafen: geschlafen; STARK!
arbeiten: gearbeitet; machen: gemacht; SCHWACH!
Die Vorsilbe ist häufig »ge-«, wenn das Wort nicht bereits eine Vorsilbe hat, wie z.B. bei errötet; verboten.
Das Partizip II wird in der Regel für die Bildung der zusammengesetzten Zeiten, aber auch des Passivs verwendet:
Ich bin gelaufen, wir hatten gearbeitet, es wird gemacht.
Deklinierte, attributiv verwendete Partizipformen (der vermisste Kochlöffel) werden in dieser Übersicht als Verbaladjektive bezeichnet.

Wortartenüberblick



Startseite