Konjunktion
Die Konjunktionen verbinden Sätze, Satzglieder, Satzteile oder Teilsätze.

An sich unterscheidet man zwischen echten Konjunktionen, die Haupt- und Teilsätze verbinden, z.B. »UND«, und Subjunktionen, die Nebensätzeattributiven oder adverbialen Charakters verkoppeln.

Daneben gibt es noch Satzteilkonjunktionen, wie z.B. ALS oder WIE bei einfachen Vergleichen: »...stärker ALS sein Bruder«.

Am häufigsten sind die Nebensatzkonjunktionen (= SUBJUNKTIONEN), die z.T. kausale, lokale, modale und temporale Bezüge ausdrücken, aber auch die Konjunktionen ohne inhaltliche Bedeutung, wie z.B. DASS oder OB. Konjunktionen sind unflektierbar, undeklinierbar und haben selbst weder Attributs- oder Satzgliedfunktion. Gelegentlich sind sie zweiteilig: »so dass«.

Untergruppen:
Konjunktion ohne Bedeutung
Beiordnende Konjunktionen
Kausale Konjunktionen
Infinitivkonjunktionen
Modale Konjunktionen
Satzteilkonjunktionen
Temporale Konjunktionen
Finale Konjunktionen
Konsekutive Konjunktionen
Adversative Konjunktionen
Konditionale Konjunktionen
Konzessive Konjunktionen



Textverständnistest
Wortartenüberblick
Startseite