Prädikat, unbestimmter Teil
Als unbestimmter Prädikatsteil werden hier alle infiniten, also unbestimmten Verbformen sowie sogenannte Verbzusätze bezeichnet, die Teil(e) eines mehrgliedrigen Prädikats sind.
BEISPIELE:
a) Partizipien und Infinitive bei zusammengesetzten Zeiten, beim Passiv oder nach Modalverben, z. B.:
Er wird geschlafen haben.
Du sollst schlafen.
Sie wird geliebt.
b) Verbzusätze:
Zuhören --> Er hört zu.
Er denkt nach.
Sie geht weg.
Beispiel "a (1)" zeigt, dass auch mehrere infinite Verbformen miteinander gekoppelt werden können.
Diese unbestimmten Prädikatsteile können oft den Sinn des gesamten Satzes tragen, sie stehen jedoch gerne erst am Satzende und sind der zweite Teil der für das Deutsche typischen "Prädikatsklammer". Extremes Beispiel:
Ich werde nach Ablauf der Woche von den fleißigen Schülern nach Verrichtung ihrer Hausaufgaben verflucht worden sein.
Das erste unterstrichene Wort stellt das eigentliche Prädikat (den Prädikatskern, das Finitum, den ersten Teil der Prädikatsklammer) dar, die drei letzten Verbformen sind alle infinit und repräsentieren den "unbestimmten" Prädikatsteil.
Textverständnistest
Satzgliedverzeichnis
Startseite